Bechlingen

Willkommen in:

Die Kirche in Bechlingen

Die Kirche in Bechlingen hat schon vor der Reformation am heutigen Platz gestanden; 1549 wurde ein erster evangelischer Prediger erwähnt. Sie wurde 1713 gründlich renoviert, ebenso 1875 und dann 1956 mit Trockenlegung, neuen Fußbodenplatten und neuem Gestühl. Die letzte Innen- und Außenrenovierung geschah 1977/78; eine Wandverkleidung aus Holz wurde als Schutz gegen die Mauerfeuchtigkeit angebracht. Der Maler Ottmar Wejnar, aus dem Sudetenland stammend (1887-1968) auf dem Friedhof in Berghausen begraben, bemalte die 7 Felder der Emporenbrüstung mit Bildern aus dem Leben Jesu. Bis 1891/92 war die Bechlinger Kirche im Eigentum der Zivilgemeinde Bechlingen. Die 2 Glocken stammen aus den Jahren 1752 und 1784. Seit 1897 begleitet ein Pedalharmonium den Gemeindegesang. Die Kirche hat ca. 130 Sitzplätze.

Evangelische Kirchengemeinde Kölschhausen  -  Email: info@kirchengemeinde-koelschhausen.de

evangelische
kirchengemeinde
kölschhausen