Tanja Kamp-Erhardt in Mutterschutz

Wie inzwischen wohl kaum mehr zu übersehen sein wird, erwarten mein Mann und ich ein Kind. Für die Gemeinde bedeutet das: Mein letzter Arbeitstag wird - wenn alles gut geht - der 26. November sein. Der KSV wird in Absprache mit dem Presbyte rium für eine Vertretung sorgen. Im nächsten Gemeindebrief kann sie hoffentlich vorgestellt werden. Drei Jahre Elternzeit sieht der Gesetzgeber vor. Im Moment gehe ich davon aus, dass ich diese Zeit auch nutzen werde. Das kann sich aber auch ändern, wenn mir die Begegnung mit Euch zu sehr fehlt… Ich bin gespannt auf diese Zeit und freue mich sehr! Im November habe ich genau sechs Jahre in unserer Kirchengemeinde gearbeitet. Ich habe in dieser Zeit viel gelernt und besonders genossen, wenn Ihr Euch eingebracht habt, wenn Kinder, Jugendliche und Erwachsene Spaß hatten, sich an Gottesdiensten oder Aktionen zu beteiligen, wenn das Presbyterium die praktischen Dinge „einfach so“ geregelt hat. Schön und besonders an unserer Gemeinde finde ich auch, wie viele Menschen für den Glauben ansprechbar sind. Es ist mir immer wichtiger geworden, hier das Gemeinsame zu finden und zu pflegen.

Ich danke für alle Unterstützung bis hierhin und wünsche Euch und Ihnen von Herzen Gottes Segen!
 

Evangelische Kirchengemeinde Kölschhausen  -  Email: info@kirchengemeinde-koelschhausen.de

evangelische
kirchengemeinde
kölschhausen