„Wann reißt der Himmel auf?“ Diese Liedzeile aus einem „Silbermond“-Song hat mich in diesen Wochen bewegt. Das Thema Himmel stand im Mittelpunkt des kirchlichen Hessentag-Programms. Die Hospitalkirche in Wetzlar wurde zu einer „Himmelskirche“ umgestaltet. Besucher haben sich mit der Frage beschäftigt, was sie mit dem Himmel verbinden. Für mich ist der Himmel gleichbedeutend mit dem „Reich Gottes“. Der Himmel ist also zunächst ein Gegenüber zum „Reich der Menschen“, zu „der Erde“. So wie Gott ist auch der Himmel für uns Menschen unfassbar und aus eigener Kraft nicht erreichbar. Die Erde ist der Raum, den Gott in unsere Verantwortung übergeben hat. Aber Gott hat uns mit dieser Verantwortung nicht allein gelassen. Er hat in Jesus Christus den Himmel aufgerissen. Seit dem Leben, Sterben und Auferstehen Jesu Christi auf der Erde ist Gottes Himmel untrennbar mit unserer Menschenwelt verbunden. In gesegneten Augenblicken ist der Himmel mitten unter uns erfahrbar! Ich erlebe immer wieder, dass der Himmel

                           
Nikolaus Schneider,
Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland in der WNZ
(Wort zum Sonntag) vom 10.6.2012

Wann reißt der Himmel auf?

aufreißt: Wenn meine Enkelkinder mich anlachen; wenn die Liebe anderer Menschen mir zeigt, wie schön mein Leben ist. Dann ist Gott spürbar gegenwärtig auf der Erde. Wir singen davon in einem modernen Kirchenlied: „Da berühren sich Himmel und Erde“. Ja, wo Gottes Gegenwart in unserem Leben spürbar wird, da berühren sich Himmel und Erde. Dann erleben wir „den Himmel auf Erden“: immer nur stückweise, manchmal rätselhaft, aber unendlich tröstend und ermutigend. „Wann reißt der Himmel auf?“, fragt „Silbermond“. Die Bibel erzählt in der Geschichte von der Taufe Jesu, dass der Himmel aufreißt und Gottes Stimme vom Himmel herab spricht: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.“ Dieser Jesus hat uns Wege gewiesen, die Frieden und Gerechtigkeit schon auf Erden möglich machen. Wenn wir auf seinen Spuren leben und uns an ihm orientieren, dann können wir dazu beitragen, dass der Himmel immer wieder neu für Menschen erlebbar wird. Damit Menschen darin Hoffnung für ihr Leben

Evangelische Kirchengemeinde Kölschhausen  -  Email: info@kirchengemeinde-koelschhausen.de

evangelische
kirchengemeinde
kölschhausen